Flur 1

 



Im Flur zeigen drei große Wandtafeln die Herkunft und Verbreitung der Kulturrebe seit 6.000 v.Chr. Auch geografische und klimatische Voraussetzungen werden erläutert.

 

 




Versteinerte Wildrebe, ca. 50 Mio. Jahre alt.

Die ältesten Ausstellungsstücke sind ca. 50 Millionen Jahre alte Teile einer versteinerten Wildrebe aus Oregon, USA.

Wildreben unterscheiden sich von den meisten Kulturreben dadurch, dass sie zweihäusig (diözisch) und nicht einhäusig (monözisch) sind. D.h., bei der Wildrebe gibt es weibliche und männliche Pflanzen, mit jeweils weiblichen oder männlichen Blütenständen, während die Blüten der Kulturrebe zwittrig sind und somit jede Pflanze Früchte trägt.