Rebstockaktion & Turmschreiber

 



Die Rebstockaktion

 

Die Deidesheimer Rebstockaktion hilft bei der Finanzierung des Museums für Weinkultur. Von der Stadt hat der Trägerverein einen Weinberg im Paradiesgarten, einer berühmten Weinlage Deidesheims, übernommen und verpachtet die Rebstöcke einzeln an Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft oder Kultur. Die Pächter zahlen den Gegenwert von einer Logel Most, also von ca. 42 Kilogramm, wobei der Preis nach der Qualität des Jahrgangs festgelegt wird, und erhalten zum Jahresende eine Flasche ihres Rebstockweines mit eigenem Etikett. Zu den wohl prominentesten Pächtern zählen Richard von Weizsäcker, Michail Gorbatschow, Margaret Thatcher und Helmut Kohl.


 


Deidesheimer Turmschreiber

 

„Turmschreiber von Deidesheim“ ist eine literarische Auszeichnung der Stiftung zur Förderung der Literatur in der Pfalz, geknüpft an die Auflage, ein Buch zu schreiben. Die Handlung soll in Deidesheim, seiner Umgebung oder zumindest in der Pfalz angesiedelt sein. Der ausgewählte Schriftsteller erhält einen freien Aufenthalt in Deidesheim von zwei bis vier Wochen und täglich

zwei Liter Wein. Für das Buch, das aus seinen Eindrücken während dieser Zeit entsteht, bekommt der Turmschreiber ein pauschales Honorar.