Eingangshalle

 




In der Eingangshalle begrüßt Sie St. Urban, der Schutz-heilige der Winzer und Schutzpatron des Museums.

Gezeigt wird der Facettenreichtum an Weinkrügen und -gläsern von der Antike bis zur Gegenwart, ergänzt durch zeitgenössische Keramiken einheimischer Künstler.

 

 

 












Sturzbecher (7. Jh. n. Chr.)

 

Der Boden dieses gläsernen Bechers ist nach außen gewölbt, man kann ihn also nicht abstellen. Wahrscheinlich war der Sturzbecher ein "Wanderglas", das herumgereicht wurde. Es sollte vermutlich ohne Absetzen geleert und dann auf den Tisch gelegt werden.